Neue Gruppensprecherin der Unnaer Amnesty-Gruppe

Simone Flamang

Simone Flamang

Bild: Simone Flamang

Seit Anfang Januar ist Simone Flamang neue Gruppensprecherin der Unnaer Ortsgruppe von Amnesty International. Claus Palm, der die Gruppe in den letzten Jahren in der Öffentlichkeit vertreten hat, stellte Ende letzten Jahres sein Amt zur Verfügung, wird die Arbeit von Amnesty International in Unna aber weiterhin tatkräftig unterstützen.

Die Unnaer Gruppe ist zur Zeit mit 7 aktiven Mitgliedern recht gut aufgestellt, aber jederzeit offen für neue Mitstreiter, die sich für die Belange der Menschenrechte in der Welt einsetzen möchten. Die Gruppe trifft sich an jedem ersten Montag eines Monats um 19:30 Uhr in den Gruppenräumen des Kultur- und Kommunikationszentrum Lindenbrauerei e. V., Rio-Reiser-Weg 1 in Unna.

Im vergangenen Jahr hatte sich die Unnaer Gruppe unter anderem an einer weltweiten Kampagne beteiligt, die sich gegen Gewalt und Menschenrechtsverletzungen im Rahmen der Massenproteste in Ägypten wandte. Im Rahmen dieser Kampagne wurde zum Beispiel im ZIB in Unna eine Plakat-Ausstellung organisiert.

Im Dezember konnten bei einem Infostand im ZIB zum internationalen Briefmarathon 2013 über 100 Unterschriften aus Unna gesammelt werden. Weltweit kamen so fast 1,5 Millionen Unterschriften zu mehreren ausgewählten Fällen von Menschenrechtsverletzungen zusammen.

31. Dezember 2018