100 Briefe für die Menschenrechte. Politiker freigelassen.

Bild: Amnesty Algerien

Den ersten Teil der Mitmachaktion in Corona-Zeiten „100 Briefe für die Menschtenrechte“ können wir mit einem Erfolg feiern: Der algerische Politiker Karim Tabbou ist vorläufig freigelassen worden.

Wir machen weiter. Dabei setzen wir auf Ihre Mithilfe.

Beteiligen Sie sich an unserer Eilaktion, die wir „Urgent Actions“ nennen. Sie ist ein effektiver Weg, um akut bedrohten Menschen das Leben zu retten. Eilaktionen sind die denkbar schnellste Form der Intervention: Wenn Amnesty International von willkürlichen Festnahmen, Morddrohungen, Verschwindenlassen, Folterungen oder bevorstehenden Hinrichtungen erfährt, startet die Organisation eine Urgent Action.

Im folgendenden Fall geht um die Entführung von honduranischen Landrechtsaktivisten in diesem Monat . Helfen Sie uns, in dem Sie eine Mail oder einen Brief schreiben.

Wenn Sie mögen, schreiben Sie uns an info@amnesty-unna.de wenn Sie aktiv geworden sind, damit wir möglichst schnell 100 Appelle erreicht haben.

Unter den Einsenderinnen und Einsendern verlosen wir fünf AI-Taschenkalender 2021, die Ende diesen Jahres verschickt werden.

29. Juli 2020