Iran: Drohende Hinrichtungen

© Amnesty International, Hintergrund: Yuko Tanaka on Unsplash

Hamed Rigi und Mehran Naru’i droht unmittelbar die Hinrichtung. Die beiden Angehörigen der belutschischen Minderheit waren schweren Menschenrechtsverletzungen, wie dem Verschwindenlassen, ausgesetzt. Als Grundlage für ihre Todesurteile dienten „Geständnisse“, die unter Folter und anderen Misshandlungen von ihnen erpresst worden waren. Die iranischen Behörden haben seit Mitte Dezember 2020 bereits 18 Belutschen hingerichtet.

Damit ist die Gefahr groß, dass auch Hamed Rigi und Mehran Naru’i in Kürze hingerichtet werden.

Setzen Sie sich hier für Hamed Rigi und Mehran Naru’i ein!